Wasserretter

Der Wasserretter ist das Arbeitstier jeder Schnelleinsatzgruppe. Er kommt bei so gut wie jedem Szenario zum Einsatz. Vor allem bei Hochwasserlagen ist der für den Strömungseinsatz gut ausgerüstete Wasserretter das bevorzugte Einsatzmittel. Den klassischen Rettungsschwimmer mit Badehose hat er im SEG Dienst vollständig ersetzt.

Die Ausbildung umfasst ca. 2 Wochenenden, an denen Theorie und Praxis der Wasserrettung geübt werden.

Ausbildungsthemen sind unter anderem:

  • Thermische Schäden (Verbrennungen und Unterkühlungen)
  • Reanimation von Kindern und Säuglingen
  • Schwimmen in Fließenden Gewässern
  • Rettung mit dem Wurfretter
  • Verhalten und Rettungstechniken auf dem Motorboot

Der Wasserretter ist für seine Tätigkeit hervorragend ausgerüstet:

  • Neoprenanzug 5 mm
  • Feststoff-Auftriebsweste mit Anleinmöglichkeit
  • Canyoning Schutzhelm
  • Neopren Schuhe und Handschuhe
  • Wurfretter mit 20 Meter Seillänge
  • Rettungsmesser

Vorraussetzungen: 15 Jahre, DRSA Silber, Sanitätsgrundausbildung A + B