SEG-Einsatz: Person im Wasser

Mit der Meldung „Person im Wasser“ wurde die Wasserwacht Altötting/Neuötting von der ILS Traunstein am heutigen Donnerstagabend um 17:41 Uhr an den Inn bei Neuötting alarmiert.

Am dortigen Baggerweiher unweit der Mündung der Isen in den Inn hatte eine Abschlussfeier von Jugendlichen stattgefunden.

Dabei hatte wohl eine 16-Jährige zu viel Alkohol konsumiert und sprang leichtsinnigerweise in den Inn. Ein unbeteiligter Passant beobachtete die Situation vom Ufer aus und konnte die Jugendliche aus dem Wasser retten.

Sie blieb bis auf eine Unterkühlung unverletzt.

Da die 16-jährige zunächst aussagte, dass außer ihr noch eine weitere Person in den Inn gesprungen sei, wurde mit einem Großaufgebot von Rettungskräften der Inn sorgfältig mit Booten und zu Land abgesucht. Hierbei half auch der Rettungshubschrauber „Christoph 14“ aus der Luft.

Da bereits nach kurzer Zeit die Jugendliche Ihre Aussage revidierte und auch seitens der Einsatzkräfte die Suche erfolglos blieb, wurde der Einsatz daraufhin abgebrochen.

Ebenfalls beteiligt waren die Einsatzkräfte von Wasserwacht Töging/Winhöring, Wasserwacht Burgkirchen, Feuerwehr Neuötting, Feuerwehr Winhöring, Polizei Altötting, BRK-Rettungsdienst, Rettungshubschrauber „Christoph 14“

Sicherheitsabstellung Ruderregatta

Mit insgesamt drei Rettungsbooten sicherten die Wasserwachten Töging-Winhöring und Altötting-Neuötting die Ruderregatta „Inn Beaver Race“ des Postsportvereins (PSV) Mühldorf ab.

Insgesamt 14 Boote begaben sich auf die 10 km lange Regattastrecke.
Start war auf Höhe des Baggerweihers in Winhöring-Kronberg. Anschließend ging es etwa 5 km flussaufwärts bis zur Wendeboje kurz nach dem Zusammenfluss von Inn und Innkanal in Töging.

Die anschließende Fahrt flussabwärts endete am Bootshaus des PSV in Wasserwimm.
Die Veranstaltung verlief problemlos und ohne jegliches Eingreifen der Wasserretter.