Die Wasserwacht Altötting wurde zu einem schweren Unfall an die Alz bei Garching alarmiert. Dort war ein PKW über eine sechs Meter hohe Hangkante auf eine Gruppe Jugendlicher gestürzt, die am Alzufer feierten. Zwei Jugendliche wurden unter dem Fahrzeug begraben und im Wasser liegend eingeklemmt. Für ein 15-jähriges Mädchen kam jede Hilfe zu spät, sie verstarb an der Unfallstelle. Der zweite Jugendliche wurde mit dem Rettungshubschrauber schwer verletzt in eine Klinik geflogen. Außerdem wurden auch die fünf Fahrzeuginsassen verletzt. Darüberhinaus waren einige Jugendliche zu betreuen, die Zeugen des Unfalls geworden waren.

Die Wasserwacht Altötting war mit 5 Einsatzkräften vor Ort.

An der Einsatzstelle kümmerte sich ein Großaufgebot an Rettungskräften um die vielen Verletzten und Betroffenen, darunter die Wasserwachten Töging, Burghausen und Burgkirchen-Emmerting, die Feuerwehr Garching sowie zahlreiche Kräfte des Rettungsdienstes, des Sanitätsdienstes und der Krisenintervention.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.